Skip to main content
Roboter auf Tour

im ältesten Wirtshaus der Welt - 15. & 16. Mai 2024

Jetzt anmelden

 

 

 

 

Automatische Bestückung von Rohteilen

Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG

Technologie 

Universal Robots

Anwendung

Maschinenbeladung

Branche

Filmindustrie

Die Herausforderung

Das weltweit tätige Filmtechnikunternehmen ARRI fertigt unter anderem Kamera- und Beleuchtungssysteme, Objektive sowie umfangreiches Zubehör. Um die Produktivität der CNC-Fräsmaschine zu steigern, sollte eine „mannlose“ dritte Schicht zur automatischen Bestückung eingeführt werden.

Die Lösung

Michael Oberhofer, Betriebsmittelkonstrukteur bei ARRI informierte sich über kollaborative Roboter und nahm Kontakt zu uns auf. Zur Lösung des Problems wurde ein Universal Robots UR 5 Cobot in eine mobile Roboterzelle integriert, die sich mit wenigen Handgriffen an die CNC-Fräsmaschine montieren lässt.

Der Cobot bestückt seither nachts und an den Wochenenden die Maschine mit Rohteilen, die über ein Rutschensystem mit Auswurfschiebern bereitgestellt werden. Auch die fertigen Teile entlädt der Roboter über eine Teilerutsche mit integriertem pneumatischen Schieber. Mittels Kraft-Momenten-Sensor werden die Rohteile zielsicher im Spannsystem auf Anschlag ausgerichtet. So ist sichergestellt, dass je nach Abmaß die Rohteile immer an der richtigen Position in die Spannsysteme eingelegt beziehungsweise werden. 

Da unterschiedlich große Rohteile bestückt werden, ist der Universal Robots Cobot mit einem 2-Finger-Greifer von Robotiq ausgestattet. Dieser verfügt nicht nur über einen großen Hub, sondern kann über seine eingebaute Sensorik, die Handhabung der Teile perfekt überwachen.

“Je nach Bauteil erreichen wir durch den Einsatz des Cobots eine Reduzierung unserer Herstellkosten von bis zu 30 Prozent.”

Michael Oberhofer, Betriebsmittelkonstruktion
ARRI_Logo.jpg

„Inspiring images. Since 1917.“ ARRI ist ein Global Player der Filmbranche mit weltweit etwa 1600 Mitarbeitenden. Die nach August Arnold und Robert Richter benannte Firmengruppe wurde in München gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet. Weitere Niederlassungen gibt es in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

Die ARRI-Gruppe besteht aus den Geschäftsbereichen Camera Systems, Lighting, Rental und Solutions sowie dem Tochterunternehmen Claypaky, die sich der Verknüpfung von Kreativität und Zukunftstechnologien für bewegte Bilder und Live-Entertainment verschrieben haben. ARRI ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Kamera- und Beleuchtungssystemen für die Film-, Fernseh-, Medien- und Entertainment-Industrien mit einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk. Zum Portfolio gehören Digitalkameras, Objektive, Kamerazubehör, Archivierungstechnologien, Scheinwerfer und Lichtzubehör. Darüber hinaus stattet ARRI Rental professionelle Produktionen in aller Welt mit hochwertigem Kamera-, Licht- und Bühnenequipment aus und bietet dabei neben umfassenden Dienstleistungen auch exklusive Technologien an. ARRI Solutions offeriert einem breiten Kundenkreis von Studio-Betreibern, Produzenten und Unternehmen hochqualitative Lösungen für virtuelle und traditionelle Produktionsinfrastruktur sowie effiziente, integrierte Workflows. Claypaky fasziniert mit modernster Live-Entertainment- und Bühnenbeleuchtung weltweit ein Millionenpublikum.

In Anerkennung der innovativen Leistungen für die Film- und Fernsehindustrien wurde ARRI von der Academy of Motion Picture Arts & Sciences mit 19 wissenschaftlichen und technischen Auszeichnungen sowie von der Television Academy und der National Academy of Television Arts & Sciences mit sechs Engineering Emmys geehrt.

Firmenstandorte und weitere Informationen unter www.arri.com.